Zedler-Testing: Akkreditierte Fahrrad- und Pedelec-/E-Bike-Prüftechnik auf höchstem Niveau

Die Haltbarkeit und Sicherheit Ihrer Produkte sind unsere wichtigsten Anliegen. Deshalb entwickeln, bauen und vertreiben wir seit 1994 immer weiter optimierte Prüfstände. Mit präzisen, innovativen und zuverlässigen Prüfsystemen bieten wir maßgeschneiderte Lösungen für nahezu alle Prüfaufgaben der modernen mechanischen Prüfung für Fahrräder, E-Bikes und deren Komponenten. Seit Jahren gehören wir nicht nur zu den führenden Anbietern von Prüfdienstleistungen, sondern rüsten auch die Labore richtungweisender Fahrradhersteller und -magazine wie TOUR, BIKE oder E-BIKE aus.

In den akkreditierten Fahrrad-/Pedelec-Prüflaboren des Zedler-Institut wird nach den folgenden Normen geprüft:

DIN EN ISO 4210:2023-05 - DIN EN ISO 8098:2014-10 - DIN EN ISO 11243:2016-12 - ISO 5775-1:2014-09 - DIN EN 15194:2018-11 - DIN EN 16054:2012-11 - DIN EN 71-1:2018-12 - DIN 79010:2020-02 – DIN EN 17404:2022.

Für Sie als Fahrrad-Hersteller und -Importeur bietet sich bei uns der große Vorteil, schon im Vorfeld zu wissen, wie die Kunden die neuen Fahrradrahmen, die Fahrradgabeln und die weiteren Komponenten empfinden werden und wie diese voraussichtlich von Fahrradmagazinen bewertet werden, speziell wenn diese ähnliche Prüfverfahren nutzen. So ersparen Sie sich unangenehme oder gar rechtsrelevante Überraschungen, da Sie bereits im Prototypen-Stadium Anpassungen und Optimierungen vornehmen können.

Das Prüflabor ist von der deutschen Akkreditierungsstelle (DAkkS) nach DIN EN ISO/IEC 17025:2018-03 für Fahrräder und Pedelecs/E-Bikes akkreditiert. Der aktuelle Akkreditierungsumfang ist der Anlage zur Urkunde und der internen Anlage zum flexiblen Geltungsbereich zu entnehmen.

An dieser Stelle ist ein Video auf Youtube hinterlegt und wird aufgrund Ihrer fehlenden Zustimmung zu Drittanbieter-Inhalten nicht angezeigt.
Klicken Sie hier, um Ihre Einstellungen zu bearbeiten.

Prüftechnik und -services – kurz 3:45 Minuten

Fahreigenschaften

Fahreigenschaften in verlässliche Zahlen zu fassen, das machen unsere PERFORMANCE-Prüfsysteme möglich.

Qualität

Unsere QUALITY-Prüfungen liefern Fakten zu Präzision und Kompatibilität von Bauteilen.

An dieser Stelle ist ein Video auf Youtube hinterlegt und wird aufgrund Ihrer fehlenden Zustimmung zu Drittanbieter-Inhalten nicht angezeigt.
Klicken Sie hier, um Ihre Einstellungen zu bearbeiten.

Prüftechnik und -services – ausführlich 4:17 Minuten

 

11 Gründe, im Zedler-Institut zu prüfen

Prüfprotokolle aus dem akkreditierten Prüflabor

Seit vielen Jahren setzen die selbst entwickelten Prüfsysteme und Prüfmethoden globale Standard, neben und oberhalb der Normen. Das Besondere der Akkreditierung unseres Prüflabors ist, dass der Scope nicht nur die normativen Prüfungen umfasst, sondern auch die Prüfungen unserer Kategorien SAFETY und PERFORMANCE - manifestiert in einem 7-seitigen Anhang zur Akkreditierungs-Urkunde.

48-Stunden-Versprechen

In der Regel wird zumindest der erste Prüfling direkt nach Eingang, das heißt am selben Tag auf das erste Prüfsystem gebaut. Dies setzt voraus, dass alle benötigten Teile mitgeliefert wurden. Wir garantieren, dass dies spätestens 48 Stunden nach Anlieferung der Fall ist.
Das Prüfprotokoll für Ihren Prüfling erhalten Sie dann normalerweise nach drei bis fünf Werktagen.

24/7 - Wir prüfen rund um die Uhr

Unsere Prüfsysteme sind nicht nur gesteuert, sondern geregelt. Sie haben eine sensible Fehlererfassung, so dass der Prüfling nicht zerstört wird. Denn das Prüfsystem stoppt, sobald der erste Riss beginnt. Aus diesem Grund laufen unsere Prüfsysteme nicht nur über Nacht, sondern die ganze Woche rund um die Uhr. Gerne kommt unser Team auch am Wochenende rein und beschickt die Prüfsysteme.

Maßgeschneiderte Lösungen für nahezu alle Prüfaufgaben

Mit unseren modernen mechanischen Prüfverfahren können wir nahezu alle fahrradtypischen Situationen simulieren. In der Intensität von Normvorgaben über typische Verläufe in einem Fahrradleben bis hin zu wechselnden extremen Belastungen. Dies gilt nicht nur für Bauteilkombinationen, sondern auch für einzelne Bauteile.

Wegweisend in der Prüftechnik seit über 20 Jahren

Unsere Prüftechnik setzte von Anfang an Meilensteine in den Verfahren zur Verbesserung des Fahrrads. Weltweit gebräuchliche, alltägliche Begriffe in der Fahrradwelt, wie z.B. STW oder Lenkkopfsteifigkeit, basieren auf unseren Entwicklungen. Dabei prüfen wir nicht nur, sondern überprüfen und entwickeln unsere Methoden und unsere eigens entwickelten und hergestellten Prüfsysteme nach wissenschaftlichen Erkenntnissen kontinuierlich weiter.

Praxis-/Feldversagen als Maßstab für Laborprüfungen

Der Erfahrungsschatz aus Tausenden Gutachten und der Analyse von Fahrradschäden spiegelt sich in unseren realitätsnahen Prüfsystemen und Testmethoden wider. Mögliche Defektszenarien, die bei Normprüfungen nicht entdeckt würden, sind in unsere ergänzenden Prüfungen eingeschlossen.

Orientierung auf Einsatzzweck und zulässiges Gewicht

ISO- und EN-Normen sind eine Basis, aber definitiv kein Garant für haltbare Fahrräder und E-Bikes. Unsere Prüfungen ergänzen fehlende Lastarten und gehen in den Lasten über die Normanforderungen hinaus. Dabei berücksichtigen wir den Einsatzzweck sowie das zulässige Gesamtgewicht und die Zulassung für Anhänger.
Gerne besprechen wir uns mit Ihnen, für welche Bedingungen Sie Ihren Bauteil oder Ihr Fahrrad bzw. E-Bike freigeben wollen.

Objektive und dokumentierte Messergebnisse

Wir schicken nicht nur Testfahrer auf die Straße oder ins Gelände, sondern holen die Realität ins Labor. So können wir Ihre Produkte unter realistischen Bedingungen und im Zeitraffer objektiv prüfen.

Wissenschaftliche (Weiter-)Entwicklung von Prüfmethoden

Wir arbeiten mit hohem wissenschaftlichem Know-how. Das garantieren nicht nur der in der Branche anerkannte Firmengründer Dirk Zedler mit seinem Ingenieurs-Team, sondern auch permanente Kooperationen mit Universitäten und Verbänden.

Vertrauen und Berechenbarkeit

Seit Jahren gehören wir zu den führenden Anbietern von Prüfdienstleistungen und -systemen. Wir rüsten nicht nur die Labore richtungweisender Fahrradhersteller aus, sondern auch die Testlabore der führenden Fahrradmagazine wie TOUR, BIKE, FREERIDE und MYBIKE. So können Sie bereits während der Produktentwicklung bei uns prüfen lassen, wie sich Ihr Fahrrad oder Bauteil bei Magazintests und im Markt schlagen wird.

Nachhaltiges Prüfen

Ressourcenschonendes Prüfen ist bei uns keine „Greenwashing“-Floskel. Seit vielen Jahren arbeiten wir mit zertifizierter Ökostrom aus Wasserkraft vom „Stromrebellen“, der EWS Schönau im Schwarzwald. Seit dem Bezug unseres neuen Energieeffizienzgebäudes liefert unsere 65 kw-peak Photovoltaikanlage auf dem Dach rund 40 % des firmeneigenen Stromverbrauchs.
Die Abwärme der drei Kompressoren, die die großen Mengen an benötigter Druckluft für unsere Prüfsysteme erzeugen, nutzen wir für die Erwärmung des Brauchwassers, z.B. zum Duschen nach dem Radfahren und für die Heizung.

Prüfsiegel für Ihre Produkte

 

Wir sind divers – auch wenn die Sprache auf unserer historisch gewachsenen Webseite dies möglicherweise nicht immer widerspiegelt. Bei uns arbeiten Menschen, deren Individualität wir in höchstem Maße schätzen, ungeachtet von Alter, Geschlecht, Kultur, sexueller Orientierung, Einschränkung oder Religion. Wir lieben die Vielfalt.